Plaudies ...einfach himmlisch!


 
PortalStartseiteKalenderSuchenFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Stefan Raab hilft ARD bei Grand-Prix-Vorentscheid

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Musicfreak
Administrator
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4568
Alter : 37
Ort : Nürnberg
Land :
Browser :
Team : Administration
Anmeldedatum : 14.10.07

BeitragThema: Stefan Raab hilft ARD bei Grand-Prix-Vorentscheid   Mo Jul 20, 2009 4:29 pm

Hoffnung für den deutschen Grand-Prix-Beitrag: Stefan Raab will der ARD nun doch dabei helfen, nach dem schlechten Abschneiden der vergangenen Jahre endlich wieder einen Hit zu landen. Im kommenden Jahr wird Raab gemeinsam mit der ARD, seinem Sender ProSieben und den Pop- und jungen Wellen des ARD-Hörfunks den deutschen Beitrag für das Finale des Eurovision Song Contest suchen, wie der für den Vorentscheid zuständige NDR am Montag in Hamburg mitteilte.

Vorgesehen ist ein bundesweites Casting, bei dem 20 Finalisten gesucht werden. Dann wird im Frühjahr in acht Sendungen der Sieger gekürt, der Deutschland am 29. Mai 2010 in Oslo vertreten wird. Diese Sendungen werden abwechselnd von ProSieben und der ARD gezeigt: Das TV-Publikum wird zunächst in fünf Vorentscheidungssendungen auf ProSieben, dann im Viertelfinale im Ersten, gefolgt vom Halbfinale auf ProSieben und schließlich im Finale im Ersten live entscheiden, welcher Künstler und welcher Song gewinnt.

Anchor-Man und Juryvorsitzender in allen acht Sendungen ist Raab, der dabei von Mitjuroren aus der Musik- und Entertainmentbranche unterstützt wird. Gesucht werden junge, bislang noch unbekannte Künstler. Weitere Details wollen die beiden Sender im Spätsommer bekanntgeben.

Deutschland landete in den letzten Jahren beim Eurovision Song Contest immer wieder auf enttäuschenden hinteren Rängen, 2008 mit den «No Angels» sogar auf dem letzten Platz. Noch im Mai hatte Raab der ARD abgesagt, weil die Entscheidungswege in dem Senderverbund zu kompliziert seien. «Na also, geht doch...», lautete nun sein Kommentar in der Pressemitteilung des NDR.

Schon dreimal am Grand Prix teilgenommen

Raab hat bereits dreimal erfolgreich an dem europäischen Gesangswettbewerb teilgenommen: Einmal 2000 als Sänger und Produzent, wobei er es mit «Wadde hadde dudde da?» auf Platz 5 schaffte, und zweimal nur als Produzent: 1998 für Guildo Horn, der Platz sieben erreichte, 2004 für Max Mutzke, der auf Platz acht landete. Außerdem hat er 2005 auf ProSieben den Bundesvision Song Contest ins Leben gerufen, der inzwischen als eins der wichtigsten Musik-Events in Deutschland gilt.

«Wo, wenn nicht beim Grand Prix, macht ein ungewöhnliches senderübergreifendes Experiment Sinn?», erklärte NDR-Intendant Lutz Marmor. «Wer wagt, gewinnt: Deutschland kann sich auf einen spannenden Grand-Pix-Vorentscheid freuen!» ProSiebenSat1-Vorstand Andreas Bartl betonte, eine solche Zusammenarbeit habe es noch nie gegeben. «Wenn es um eine so große Sache geht, müssen Grenzen überwunden werden.» Er freue sich ganz besonders, dass sich Raab als «herausragender Entertainer, Musikproduzent und Star der jungen Mediengeneration dieser nationalen Aufgabe annimmt». Alle verfolgten ein Ziel: «Im Mai 2010 in Norwegen den Erfolg eines herausragenden deutschen Künstlers beim Eurovision Song Contest zu feiern.»

Quelle

_________________
Yesterday is History, Tomorrow is a Mystery and Today is a gift; thats why we call it - "the Present..."
Nach oben Nach unten
http://www.plaudies.net
 
Stefan Raab hilft ARD bei Grand-Prix-Vorentscheid
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Grand Prix 2011
» Fusselnder Pulli
» Golden Sun
» Mythos Katzenfell hilft Krankenheiten zu heilen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Plaudies ...einfach himmlisch! :: News :: Promi News-
Gehe zu: